Chicken Korma, Hähnchenfleisch mit einer cremigen Würzmischung und das frittierte, schmackhafte Bhatura-Brot sind nur zwei Speisen der vielfältigen indischen Gerichte. Vegetarier finden ebenfalls eine große Auswahl an Rezepten. Spinat mit Paneer, indischem Frischkäse, rote Linsensuppe mit Kokosmilch und Malai Kofta sowie Kartoffelbällchen in Rahmsoße bieten gesunde und leckere Alternativen zu Fleisch und Fisch. Suchst Du indische Restaurants in Berlin, hast Du in jedem Bezirk die Möglichkeit, sowohl preiswerte als auch gehobenere indische Restaurants zu finden. Mit der Berlin CityTourCard ist es sehr einfach, von einem Kiez zum anderen zu fahren, denn die Card ist auch Dein Fahrschein.

India Club Berlin: Schlemmen am Brandenburger Tor

Ein gehobenes Ambiente mit einer Einrichtung aus Mahagoni-Holz und dunklem Leder gibt Dir im India Club Berlin Restaurant das Gefühl, ein VIP zu sein.

[instagram:http://instagr.am/p/BUHwhIDB2iT/]

Im Adlon Palais, in der noblen Behrenstraße, zaubern Chefkoch Manish Bahukhandi aus New Delhi und sein Team authentische nordindische Küche. Das 2017 eröffnete Restaurant hat sich Frische und Authentizität auf die Fahne geschrieben. Das duftende Naan-Brot wird in einem Tandoori-Ofen aus Lehm gebacken, das Lamm- und Geflügelfleisch stammt aus regionalen Biobetrieben und die Currys sowie die Gerichte werden aus frischen Gewürzen zubereitet. Nach einer köstlichen Mahlzeit und tollen indischen Gerichten in einem indischen Restaurant in Berlin hast Du es nicht weit zum Fernsehturm, dem Symbol Berlins am Alexanderplatz. Mit der Berlin CityTourCard erhältst Du bis zu 25 Prozent Rabatt, wenn Du ein Ticket erwirbst, um mit dem berühmten Fahrstuhl hochzufahren und die Stadt von ganz oben zu sehen.

Amrit: Indische Tradition in drei Bezirken

Schon seit 1996 verwöhnen die Brüder Batu und Bunty in ihrem Restaurant ihre Gäste mit traditionellen indischen Spezialitäten wie Butter Chicken und Lamb Khorma. Vier Standorte in den zentralen Bezirken Mitte, Kreuzberg und Schöneberg zählt mittlerweile das Amrit, das in Berlin Synonym für indische Küche geworden ist. Neben den Fisch- , Fleisch- und vegetarischen Gerichten verdient die große Auswahl an Cocktails Aufmerksamkeit.

[instagram:http://instagr.am/p/BJN-QAJhlMR/]

Klassiker wie Sex on the Beach und Mojito reihen sich auf der Speisekarte neben indische Variationen mit kreativen Namen wie Bombay Mule und Monsoon Wedding. Auch alkoholfreie Varianten wie Strawberry Kiss, mit Erdbeer- und Ananassaft, sind erhältlich. Wenn Du Lust auf einen Nachtisch hast, kannst Du hier ausgezeichnete Brownies und cremige Eiskreationen ausprobieren.

Zaika und Khushi: Zwei Tipps im hippen Prenzlauer Berg

Nicht nur die vielen Familien, die am Humannplatz wohnen, schätzen das Zaika Restaurant.

Viele frische Gewürze wie Ingwer und Kardamom, deliziöse Mangosoßen und hausgemachter Rahmkäse sind nur einige Zutaten, mit denen das Lokal, dessen Name „hoch entwickelte Aromen“ bedeutet, seine Gäste überzeugt. Ein weiterer, beliebter Inder in Prenzlauer Berg ist das Khushi im Szenenviertel am Kollwitzplatz.

Von Chicken Madras über Lamm Sukha Bangalore bis hin zu vegetarischen Gerichten wie Alu Ghobi gibt es auch hier eine beträchtliche Auswahl an indischen Suppen, Hauptgerichten und Desserts. Vom Kollwitzplatz ist es zum Alexanderplatz nicht weit. Hier findest Du die neue Attraktion der Hauptstadt, die Little BIG City Berlin. 800 Jahre Berliner Geschichte werden hier anhand von Modellen, Filmen und 3D-Bildern interaktiv gezeigt. Dank der Berlin CityTourCard bekommst Du 25 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Auch das am Spreeufer gelegene DDR-Museum, das die Welt hinter dem Eisernen Vorhang wieder entstehen lässt, kannst Du mit der Card kostengünstig besuchen.

Haveli: Geheimtipp am Viktoria-Luise-Platz

Zwei Restaurant Filiallen, einmal am grünen Müggelsee in Köpenick und einmal in Schöneberg, zählt schon das Haveli. Der Name erinnert an die majestätischen Paläste reicher Kaufleute im Norden Indiens. Das Haveli am Viktoria-Luise-Platz befindet sich an einem der schönsten Plätze Berlins. Scharfe Spezialitäten aus Südindien, Tandoori-Spezialitäten mit duftendem Basmatireis und knackige Salate überzeugen mit einer bunten Vielfalt.

[instagram:http://instagr.am/p/BIYLHWNAK1o/]

Eis mit Safran-, Mango- und Lycheegeschmack sorgt für einen süßen Abschluss. Wenn Du Dir danach ein wenig die Beine vertreten möchtest, ist der Ku'damm mit seinen edlen Boutiquen, Theatern und Einkaufszentren nicht weit. Mit der Berlin CityTourCard kannst Du hier jederzeit in einen der Busse der Berlin City Circle Yellow Sightseeing einsteigen und ermäßigte Preise für eine unvergessliche Stadttour bekommen. Entscheide Dich noch heute für die Berlin CityTourCard und entdecke mit ihr die besten indischen Restaurants in Berlin!

Hier geht es zu deiner Berlin CityTourCard

Das könnte dich auch interessieren:
Best Burger in Berlin
© Getty Images

26. Oktober 2017

Food Spots

Burger in Berlin

Burger sind in Berlins Kulinarikszene mittlerweile eine Institution. Die Grill-Shops präsentieren sich trendig, hip und verwöhnen die Gäste mit Bioprodukten. Mehr ›

Dungeon Berlin
© Foto: Berlin Dungeon

14. August 2017

Partner der Berlin CityTourCard

Gruseliger Spaß im Berlin Dungeon

Im Berlin Dungeon erlebst du eine atemberaubende 70-minütige Reise durch 800 Jahre Berliner Geschichte. Mehr ›