Sehenswürdigkeiten

Das Brandenburger Tor

Eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke der Hauptstadt

Die deutsche Hauptstadt kann mit zahlreichen Wahrzeichen aufwarten: vom Reichstag über die Goldelse bis hin zum Berliner Fernsehturm, dem höchsten Bauwerk des Landes. Das Brandenburger Tor jedoch verkörpert wie keine andere Sehenswürdigkeit die Wiedervereinigung – stand es doch einst für die Trennung der Metropole in Ost und West. Das einzige erhaltene Stadttor ist zudem auch architektonisch interessant und gilt als eines der schönsten Beispiele für den deutschen Klassizismus. Rund um das Portal finden rund um das Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt. Viele weitere spannende Attraktionen und Highlights sind von hier aus fußläufig zu erreichen.

Architektur und Geschichte des Brandenburger Tores

Mit dem legendären Hotel Adlon, den Botschaften und den vornehmen Stadtvillen, die den Pariser Platz säumen, befindet sich das Brandenburger Tor in guter Gesellschaft.

[instagram:http://instagr.am/p/Bpjk9YKg-tR/]

Es selbst entstand in den Jahren 1788 bis 1791 und ahmt mit seinen sechs dorischen Säulenpaaren die Torbauten der Athener Akropolis nach. Die Pläne wurden vom Architekten Carl Gotthard Langhans erstellt. Die seit 1793 oben auf dem Tor thronende Quadriga hingegen entstammt dem Entwurf Gottfried Schadows. Auch sie hat eine bewegte Vergangenheit, die sie von 1806 bis 1814 durch Napoleons Hand nach Paris führte. Nach der Trennung der Stadt durch den Mauerbau 1961 stand das Brandenburger Tor im nicht zugänglichen Sperrgebiet. Die Öffnung des Tores am 22. Dezember 1989 leitete eine neue Ära in der Geschichte des Landes ein und wurde von 100.000 Menschen vor Ort begleitet, wo nur wenige Tage später das erste gemeinsame Silvesterfest gefeiert wurde – inzwischen eine Tradition, die Du auch heute noch in der wiedervereinigten Metropole erleben kannst.

Veranstaltungen rund um den Pariser Platz

Seit der Wiedervereinigung wird von Berlinern und Gästen der Hauptstadt das neue Jahr am Brandenburger Tor gebührend eingeläutet. Mit hunderttausenden Besuchern kannst Du jährlich an Deutschlands größter Silvesterparty teilnehmen.

View this post on Instagram

Silvester am Brandenburger Tor👌🏼 Berlin innfrir som alltid! Champagnedusj, øl, punsj, vengaboys og 500.000 mennesker - tidenes nyttårsfeiring🍾 #velkommen2017#silvester#Berlin🇩🇪

A post shared by Therese Winther Antonsen (@theresewinthera) on

Auf der Bühne sorgen nationale und internationale Stars für musikalische Unterhaltung, und um 24:00 Uhr erhellt ein gigantisches Feuerwerk den Himmel über dem Wahrzeichen. Ein weiteres großes Event mit Konzerten und vielen Aktionen für Familien findet am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober statt. Zu einer riesigen Fanmeile mausert sich das Areal während der Fußballwelt- und Europameisterschaften. Auf Leinwänden kannst Du zusammen mit unzähligen anderen Fans die Spiele verfolgen und mit Deinem Team mitfiebern. Besonders stimmungsvoll erlebst Du das Brandenburger Tor in Berlin, wenn es im Oktober beim Festival of Lights bunt illuminiert wird.

Attraktionen nahe dem Brandenburger Tor

Die Fülle an Sehenswürdigkeiten und Erlebnisattraktionen rund um das weltbekannte Bauwerk ist unglaublich groß. Besuche direkt angrenzend das Brandenburger Tor Museum, in dem Dir ein 20min langer Film einen Überblick über 300 Jahre Stadtgeschichte gibt und eine Fotostrecke die Wandlungen des Pariser Platzes dokumentiert. Nur wenige Schritte trennen Dich vom nördlich gelegenen Reichstagsgebäude, wo Du Dir von der gläsernen Kuppel aus einen Überblick über die Gegend verschaffen kannst, oder vom südlich gelegenen Denkmal für die ermordeten Juden Europas mit seinen markanten Steilstelen.

View this post on Instagram

The last day of last year

A post shared by sachira (@sachiras) on

Einen Spaziergang durch den nahen Tiergarten kannst Du mit der Besteigung der Siegessäule verbinden. Im Osten des Portals schließt sich der Boulevard Unter den Linden an. Nach nur wenigen Minuten triffst Du dort auf das berühmte Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds, für das Du per Berlin CityTourCard 25% Rabatt erhältst. Richtung Alexanderplatz passierst Du u.a. die Staatsoper, das Zeughaus, die Museumsinsel, den Berliner Dom und das Hauptgebäude der Humboldtuniversität. Alternativ nimmst Du den Bus vom Brandenburger Tor zum Alex und profitierst dort von den satten Ermäßigungen weiterer Rabattpartner – besteig den Fernsehturm, fahre mit dem Fahrstuhl durch den AquaDom, erlebe schaurig-komische Stadtgeschichte im Berlin Dungeon oder erlebe Historie mal anders im Little Big City. Bei insgesamt 10 Rabattpartnern erhältst Du bis zu 30% Ermäßigung. Das Touristenticket gilt zudem als Fahrschein, mit dem Du kostenlos ab 48h bis zu 5 Tagen die Stadt kostenlos per ÖPNV erkunden kannst. Also sichere Dir gleich die Berlin CityTourCard und erobere Deutschlands Metropole günstig und flexibel.

Hier geht es zu deiner Berlin CityTourCard

Das könnte dich auch interessieren:

  • Madame Tussauds Berlin

    Madame Tussauds Berlin

    Madame Tussauds
    © Madame Tussauds Berlin
    Im Madame Tussauds in Berlin kannst du viele Nachbildungen bekannter Persönlichkeiten in authentischen und begehbaren Kulissen begutachten.
  • DDR Museum Berlin

    Das DDR Museum in Berlin-Mitte

    Berlin DDR Museum
    © DDR Museum Berlin
    Erlebe den Alltag in der DDR, die Mauer sowie die Stasi auf einen Blick im DDR Museum in Berlin-Mitte.
  • City Circle Yellow Sightseeing

    Berlin City Circle Yellow Sightseeing

    City Circle Sightseeing Berlin
    © Gundi Abramski / City Circle Service GmbH
    Bei der City Circle Yellow Sightseeing Tour kannst du völlig flexibel eine Tour mit toller Aussicht genießen.